66 Jahre ÖJD

Vom 23. – 25. September trafen sich 44 aktive und ehemalige Teamer*innen, Camp-Partner*innen, Unterstützer*innen und Wegbegleiter*innen im Helmut-Gollwitzer-Haus in Wünsdorf zur Zukunftswerkstatt ÖJD und zum 66jährigen Jubiläum der Ökumenischen Jugenddienste.

Es wurde Geschafftes gefeiert (33 Jahre im geteilten und 33 Jahre im vereinten Deutschland) und Zukünftiges geplant. Nach diesem Wochenende gehen wir gestärkt in die nächsten 33 Jahre und freuen uns schon auf das nächste Wiedersehen!
Zur Erinnerung: Nach dem 2. Weltkrieg verbreitete sich die Aufbaulager-Bewegung (heute als Workcamp bezeichnet) in allen Gebieten der Welt.
Die Entstehung der Ökumenischen Aufbaulager/Jugenddienste (ÖJD) geht auf Aktivitäten der Jugendabteilung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Genf (ÖRK) zurück. Die Organisation von Ökumenischen Jugenddiensten erfolgte von verschiedenen Ländern aus, auch von der damaligen DDR. Heute werden Ökumenische Jugenddienste nur noch in Deutschland angeboten. Es handelt sich hierbei um die Folgeorganisation der in der DDR so aktiven Ökumenischen Jugenddienste. Diese als einzige verbliebene Organisation von ÖJDs haben wir gefeiert.

Es war ein internationales Zusammensein, zu dem Menschen aus Österreich, Polen, Serbien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Deutschland (Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, NRW, Sachsen) zusammenkamen. Theo war mit 3 Jahren der Jüngste, Martin mit 80 Jahren der älteste Teilnehmer.

Eine besondere Ehre erwiesen uns die aej mit Dirk Thesenvitz (Referent für Ökumene und Internationale Jugendarbeit), der am Samstagvormittag einen Impuls zum Thema “Die ÖJD und der aktuelle Stand der Internationalen Jugendarbeit” gab sowie Annika Kastner (Leiterin GPENreformation / EKD Abt. Bildung), Paskalia Mpairaktari (Vorstand Orthodoxer Jugendbund e.V.), Hannah Weber (Vorstand Ecumenical Youth Council in Europe, EYCE) und Julia Daser (Landesjugendpfarrerin der EKBO) sowie Silke Hansen (Studienleiterin für Jugendarbeit EKBO).

Vielen Dank an alle Jubiläumsteilnehmer*innen, die sich auf den Weg gemacht haben. Und, ohne die Unterstützung des Fördervereins der Ökumenischen Jugenddienste e.V. vor und während des Jubiläums, wäre dieses Wochenende nicht möglich gewesen. Vielen Dank!

Programm
Freitag ab 18.00Uhr:
Ankommen, Kennenlernen, Austauschen
Samstag
9.30Uhr: Impuls “Die ÖJD und der aktuelle Stand der Internationalen Jugendarbeit
15.00Uhr: Internationale Tänze
15.30Uhr: Zukunftswerkstatt

  • Zukunftsperspektive 1
    Stärken der ÖJD – Gefahren/Risiken für die ÖJD (SWOT-Analyse)
  • Zukunftsperspektive 2
    Wünsche für/an die ÖJD – Was nehmen wir uns für die nächsten 5 Jahre vor?
  • Zukunftsperspektive 3
    33 Jahre vor dem Mauerfall, 33 Jahre nach der Wiedervereinigung. Das ist unsere Basis und Geschichte

18.30Uhr: Feierlichkeiten
Sonntag
10Uhr: Festgottesdienst in der Dorfkirche Wünsdorf
(Predigt: Julia Daser, Predigttext: Matthäus 18,20: “Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.”)

Spenden
Wenn du uns bei unserer Arbeit einmalig finanziell unterstützen möchtest, kannst du das z.B. mit einer Spende zum Jubiläum tun: Über diesen Link kommst du zu einem Online-Spendenformular bei der KD-Bank.

Ökumenische Jugenddienste (ÖJD)
Karolin Minkner, Camp-Koordinatorin
Telefon +49-(0)30/ 31 91-131
Mobil +49-(0)151 210 630 26
Fax +49-(0)30/ 31 91-100
E-Mail workcamp@akd-ekbo.de

Postanschrift
Ökumenische Jugenddienste (ÖJD)
im Amt für kirchliche Dienste in der EKBO, Arbeitsbereich Jugendarbeit und Arbeit mit Kindern
Goethestraße 26-30
10625 Berlin

Foto Galerie

Videoclips

Start in den Tag mit Ines und Katharina

 

Paddeln in der Mittagspause mit Andreas

 

Internationaler Tanz mit Steffi

 

 

 

Buffet und Geburtstagskuchen

 

Abendprogramm mit André