Förderverein der Ökumenischen Jugenddienste (ÖJD) e.V.

“Förderverein der Ökumenischen Jugenddienste (ÖJD) e.V.”
In Leipzig trafen sich am 26.09.2020 Freunde und Förderer der Ökumenischen Jugenddienste (ÖJD), um einen gemeinnützigen Förderverein zu gründen. Die Arbeit des Vereins steht in einer direkten Verbindung zu den Angeboten des ÖJD für internationale Begegnungen von jungen Menschen.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51-68 AO.

Die Arbeit des Vereins steht in Verbindung zu den internationalen Bildungsangeboten der Ökumenischen Jugenddiensten. Die Ökumenischen Jugenddienste nehmen mit ihrem Bildungshandeln gesellschaftliche und globale Verantwortung wahr. Bildung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sowie für den gesellschaftlichen Zusammenhalt gehört zu den Grundanliegen der Ökumenischen Jugenddienste.

Zweck des Vereins
Förderung der Ökumenischen Jugenddienste. Der Satzungszweck wird verfolgt durch:

  • Netzwerkarbeit auf nationaler Ebene, um neue Camp- und Kooperationspartner zu gewinnen und mit ehemaligen Partnern im Kontakt zu bleiben und durch Netzwerkarbeit auf ökumenisch-internationaler Ebene (z.B. EYCE)
  • Öffentlichkeitsarbeit, indem kontinuierlich Akquise von Teilnehmenden und Teamenden betrieben wird
  • Aufbau und Weiterentwicklung eines Alumni-Netzwerkes
  • Entwicklung und Durchführung von Ideen für inhaltliche Arbeit, Veranstaltungen, Aktionen, Weiterbildungen, theologische Begleitung
  • Sicherung und Nutzung des historischen Erbes der Ökumenischen Jugenddienste
  • Ideelle und finanzielle Unterstützung der regulären Arbeit der Ökumenischen Jugenddienste